Sprechfunk

Sprechfunk

Sprechfunk

 

Sprechfunk

Seit 1999 wird der Seenot- und Sicherheitsverkehr ausschließlich im sogenannten GMDSS (Global Maritime Distress and Safety System) abgewickelt. Das heißt, dass auch Sportboote mit den neuen Funkgeräten ausgerüstet sein müssen um überhaupt am Seefunkverkehr teilnehmen zu können. Analog zu den bisherigen UKW-Sprechfunkzeugnissen benötigt man zum Betrieb der neuen GMDSS-Geräte die entsprechenden Befähigungsnachweise. Wir bieten praxisnahen Unterricht auf modernen Geräten.
UKW-Funkbetriebszeugnis für den Seefunk (SRC-Short Range Certificate) Um am internationalen Seefunk teilnehmen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes Funkzeugnis. In immer mehr Ländern verlangen Vercharterer die Vorlage eines Funkzeugnisses. Denn sobald sich ein Seefunkgerät an Bord eines Schiffes befindet (egal ob ein- oder ausgeschaltet) sind Sie Betreiber einer Seefunkstelle. Deshalb muss der Schiffsführer im Besitz eines entsprechenden Funkzeugnisses sein. Es reicht nicht mehr aus, wenn „irgendeine“ Person an Bord Inhaber des Funkzeugnisses ist. Das SRC berechtigt zur Teilnahme am UKW-Seefunk inklusive Benutzung der Funkeinrichtungen des GMDSS (DSC-Controller) im UKW-Bereich. Bei der Prüfung für das SRC sind Grundkenntnisse in englischer Sprache sowie im Seefunk vorkommende englische Redewendungen und Vokabeln nachzuweisen. — Das SRC gilt nicht für die Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk —  
UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI) UKW-Sprechfunkgeräte für den Binnenfunk dienen zur direkten Kommunikation der Wasserfahrzeuge untereinander oder zwischen Schiffen und Schleusen, Häfen sowie Revierzentralen. Um am nationalen und internationalen Binnenfunk teilnehmen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes UKW-Sprechfunkzeugnis. Auch bei einem gecharterten Boot wird die Vorlage eines Funkzeugnisses gefordert. Denn sobald sich ein Binnenfunkgerät an Bord eines Schiffes befindet, sind Sie Betreiber einer Funkstelle! Das UBI berechtigt zur Teilnahme am UKW-Binnenschiffahrtsfunk. Die Prüfung für das UBI wird in deutscher Sprache abgenommen, und es sind Kenntnisse für die im Binnenfunk vorkommenden Redewendungen nachzuweisen. — Das UBI gilt nicht für die Teilnahme am Seefunk —  
Kombi-Lehrgang Wenn Sie beabsichtigen, beide Funkzeugnisse (SRC und UBI) zu erwerben, ist es sinnvoll, sich direkt für einen Kombi-Lehrgang zu entscheiden. Wir gewähren Ihnen bei der Anmeldung zum Kombi-Lehrgang einen Preisvorteil gegenüber der Anmeldung zu zwei getrennten Lehrgängen. Darüber hinaus haben Sie eine Erleichterung bei der theoretischen und praktischen Prüfung für das UBI, und Sie haben eine Ersparnis bei den Nebenkosten der Prüfungsgebühren. Kursgebühr ohne Prüfungsgebühr: € 290,- Kurstermine erfragen Sie bitte.